[ Inhalt ] [ Materialien ] [ Links ] [ Startseite ] [ Impressum ]

Burgen und Schlösser


Schloss Friedberg bei Volders (Tirol)Eine Burg ist eine mittelalterliche Wehranlage und gehört stilmäßig vor allem der Vorromanik (vor ca. 1000), der Romanik (ca. 1000-ca. 1250) und der Gotik (ca. 1250-ca. 1520) an. Die meisten Burgen, die heute noch bestehen, sind in erster Linie gotisch. 

Ab ca. 1500, mit dem Beginn der Renaissance, verschwindet der Aspekt der Verteidigung langsam immer mehr, während der Wunsch nach bequemem Wohnen zunimmt. Aus der Burg entwickelt sich das Schloss, wenn auch die Bezeichnung „Burg“ noch weiterhin verwendet wird. Dieser Wandel fällt bei uns somit in die Zeit von Kaiser Maximilian I.

Übersicht

  1. Begriffsklärung Burg – Schloss und ihre Lage
  2. Überblick über die Entwicklung der Burgen in Österreich
  3. Funktionen einer Burg  
  4. Der Bau einer Burg
  5. Bauliche Hauptbestandteile einer idealen Burg
  6. Belagerung und Verteidigung einer Burg
  7. Alltagsleben auf der Burg
  8. Kunst und höfische Kultur
  9. Werdegang und Leben eines Ritters 
  10. Das Lehenswesen (Herr – Bauer) 
  11. Entstehung und Geschichte des Wappenwesens 
  12. Die Jagd in Tirol
  13. Vom Turnier
  14. Verwendete Literatur und Links

 

© TIBS! 2002