Leonhardskapelle in Nauders

Nauders - LeonhardskapelleUnterhalb der Burg Naudersberg steht an der alten Passstraße die romanische Leonhardskapelle aus dem 12. Jahrhundert. Die in der Apsis und am Triumphbogen aufgefundenen Fresken mit Christus in der Mandrola und den Apostelköpfen stammen aus der Zeit um 1150 und zählen zu den ältesten Fresken Nordtirols.

Da es in Nordtirol kaum romanische Wandmalereien gibt,Nauders - Leonhardskapelle (Kopf eines Apostels, romanische Wandmalerei um 1150) sind jene in der Leonhardskapelle besonders kostbar. Fährt man weiter über den Reschenpass in den Vinschgau, so wird man eine Fülle an vorromanischen und romanischen Wandmalereien entdecken, die großteils sehr gut erhalten sind: Benediktinerstift Marienberg, St. Benedikt in Mals, St. Johann in Taufers, St. Nikolaus in Burgeis, St. Johann in Müstair (Schweiz) u. a.

Typisch für die romanische Wandmalerei sind die grafische Darstellung, der in Farbzonen gestaltete Hintergrund, die Bedeutungsperspektive (die wichtigste Person, meist Jesus, ist am größten dargestellt), große Augen, grundsätzlich sehr farbige Darstellungen. Viele Werke zeigen byzantinischen Einfluss.

© TIBS! 2002 (a.prock)