Der Innsbrucker Stadtteil Mühlau - einst Industriestandort

Mühlau (Relief als Hinweis auf die Mühlen und Hammerwerke am Mühlauer Bach)Mühlau erstreckt sich östlich von Innsbruck auf dem Abhang der Nordkette zum Inn. Eine erste Siedlung entstand auf dem Mündungsschutt-kegel des Mühlauer Baches, der über Jahrhunderte die Schaufelräder zahlreicher Hammerwerke und Mühlen antrieb. Die alte Bezeichnung für das einstige Dorf lautete "Mühlen", erst Ende des 18. Jahrhunderts entstand "Mühlau" daraus. Allerdings hat der heutige Stadtteil mit einer Au nichts zu tun. Im Laufe der Zeit entstand hier ein bedeutendes Industriegebiet mit Mühlen, Plattnerwerkstätten, Hammerschmieden, Textilfabriken, mehreren Elektritzitätswerken und verschiedenen anderen Fabriken.

© TIBS! 2002 (a.prock)