Das Museum im Schloss Landeck

Der verstorbene akademische Maler Prof. Norbert Strolz richtete das 1973 eröffnete Heimatmuseum ein. In zwei Stockwerken der Burg finden sich zahlreiche Zeugnisse der ehemaligen bäuerlichen Kultur des Tiroler Oberlandes. Dazu zählen etwa eine Schlafkammer mit Möbeln aus der Zeit um 1750 aus Fiss, eine Stube aus Ried im Oberinntal, bemalte Kästen und Truhen, religiöse Objekte, Waffen und anderes Kriegsgerät, bäuerliche Gerätschaften u. a.

Eine kleine Ausstellung ist dem in Stanz bei Landeck geborenen Baumeister Jakob Prandtauer gewidmet, dessen Hauptbauwerk das Stift Melk in Niederösterreich darstellt. Er zählt zu den großen Barockbaumeistern Österreichs.

© TIBS! 2002 (a.prock)