Das Museum in Schloss Bruck in Lienz

Noch in den Kriegsjahren 1942/43 wurde Schloss BruckMuseum der Stadt Lienz in Schloss Bruck (Franz von Defregger, Zitherspieler, um 1880) restauriert und zum Museum umgebaut. Es entstand hier ein Heimatmuseum mit verschiedenen Themenbereichen: Vorgeschichte und Römerzeit (Lavant, Aguntum), Geschichte von Lienz, Volkskunde, Osttiroler Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts, Naturwissenschaften.

Zu den Höhepunkten der Kunstausstellungen gehören die zahlreichen Werke der Osttiroler Maler Franz von Defregger und Albin Museum der Stadt Lienz in Schloss Bruck (Albin Egger-Lienz, Der Totentanz 1809, 1921)Egger-Lienz. Beide schildern vor allem die bäuerliche Welt am Ausgang des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts, aber jeder auf seine Weise. Franz von Defregger eher romantisch und verklärt, Albin Egger-Lienz hart, ja sogar oft brutal und ergreifend.

Beachtenswert ist auch die doppelgeschossige Kapelle mit den Ende des 15. Schloss Bruck bei Lienz (Schutzmantelmadonna in der Burgkapelle, gemalt von Simon von Taisten)Jahrhunderts entstandenen Malereien von Simon von Taisten (verschiedene Heilige, Schutzmantel-madonna u. a.).

 

 

© TIBS! 2002 (a.prock)